Page images
PDF
EPUB

Ueber die

Empfindung der Naturschönheit

bei den Alte n.

Von

Heinrich Mok.

Leipzig
Verlag von S. Hirzel.

18 6 5..

[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

wirklicher Gegenden, „die individuelle Auffassung ganz bestimmter Localitäten“ wird der Nachdruck gelegt. Wir werden unten darthun, daß hierin nur ein kleiner Theil unserer Untersuchung beschlossen sei, daß der eigentliche Angelpunct derselben weit abseits hiervon liege. Andere Beschränkungen mußte sich Vischer 1) in der Aesthetik nach der Natur und den Grenzen seiner Aufgabe auferlegen. Diesem großartigen Werke, welches ein gleich hohes Verdienst in dem begrifflichen Aufbau des Systemes und in der sinnvollen und lebensfrischen Ausführung hat, verdanken wir die tiefste Anregung; gern erklären wir von vornherein, in allen ästhetischen Principienfragen von demfelben abhängig zu sein 2). So viele wie im Vorübergehen angestellte Betrachtungen und geistreiche Reflexionen, wie sie in so manchem Werke bedeutender Schriftsteller verstreut liegen, haben am wenigsten die Absicht, einen zusammenschauenden“ Ueberblick zu geben, die Sache zugleich allseitig und im Kerne zu erfassen. Sie haben zumeist den Werth und die Stelle von geschichtlichen Parallelen verschiedener Lebensformen, von Vergleichungen, welche die Dinge nur von einer Seite, auf eine bestimmte Analogie hin, ansehen. Wir denken hierbei an Schiller, die Staël (de l'Allemagne),

1) Siehe besonders im 2. Bd. über das Naturschöne und das Schöne in der Phantasie.

2) Wir verweisen hier kurz auf das neu erschienene Werk von L. Friedlaender (Darstellungen aus der Sittengeschidyte Roms in der Zeit von August bis zum Ausgang der Antonine. Leipzig. S. Hirzel 1864), das uns leider erst nach völliger Ausführung unserer Abhandl. zu Gesicht kam. Der Abschnitt über das Interesse für die Natur Bd. II. S. 104--22 berührt unser Thema deshalb weniger nahe, weil er von einer Uebergangsperiode handelt, in der wir schon so viele Keime der modernen Lebensform sprießen sehen.

[ocr errors]

1) Ueber das Naturgefühl bei den Griechen. Zeitschrift für Alterthumsw. Jahrg. 7. Nr. 61–65.

« PreviousContinue »