Ornament und Form der attischen Grabstelen

Front Cover
Truebner, 1886 - Decorative arts - 93 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 1 - ... noluit quid(quam) statui nisi columellam tribus cubitis ne altiorem aut mensam aut labellum, et huic procurationi certum magistratum praefecerat.
Page 32 - ... solaque culminibus ferali carmine bubo saepe queri et longas in fletum ducere voces.
Page 82 - Wie heute noch wucherte um Tempel und Graber der Akanthos", says Brueckner. "Wenn also die Plastik des V. Jahrhunderts den alten Palmettenschemata als belebendes Element den Akanthos hinzufugte, so trat die Stele mit der Landschaft, die sie umgab, in engere Beziehung, sie verwuchs geradezu mit ihr".
Page 2 - TQaneCa des Isokrates veranschaulichen kann; auf seiner Oberfläche ist ein Raum für die Todtenspenden ausgearbeitet; seine rauhe Rückseite mag an eine Mauer gestossen haben. * ) Eine derartige liegende Grabplatte vertrug sich allein mit der grossen Säule auf dem Grabe des Isokrates, und an ihren vier Seiten hatten die Gruppen der Dichter und Lehrer Platz.

Bibliographic information