Leben und Dichten Walthers von der Vogelweide

Front Cover
Eduard Weber's Verlag, 1882 - 456 pages
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 187 - Si nam daz ich ir bot, einem kinde vil gelich daz ere hat. ir wangen wurden rot, same diu rose, da si bi der liljen stät. do erschampten sich ir lichten ougen: dö neic si mir schöne.
Page 39 - Die sichern Worte des erfahrnen Mannes ; Doch ach ! je mehr ich horchte, mehr und mehr Versank ich vor mir selbst, ich fürchtete Wie Echo an den Felsen zu verschwinden, Ein Wiederhall, ein Nichts mich zu verlieren.
Page xiii - Denn es gibt doch nur eine Poesie, die in sich selbst von den frühesten Zeiten bis in die fernste Zukunft, mit den Werken, die wir besitzen, und mit den verlorenen, die unsere Phantasie ergänzen möchte, so wie mit den künftigen, welche sie ahnden will, ein unzertrennliches Ganze ausmacht.
Page xi - Unsre ganze mittlere Geschichte ist Pathologie, und meistens nur Pathologie des Kopfs, di des Kaisers und einiger Reichsstände. Physiologie des ganzen Nationalkörpers - was für ein ander Ding!
Page 293 - ... dampnabiles sunt, sicut alii qui movent homines ad lasciviam. Sunt autem alii, qui dicuntur joculatores qui cantant gesta principum et vitas...
Page 213 - Krist, vater unde sun, din geist berihte mine sinne, wie solt ich den geminnen der mir übele tuot? mir muoz der iemer lieber sin der mir ist guot.
Page 175 - Maneger fräget waz ich klage unde giht des einen, daz ez iht von herzen ge. der verliuset sine tage, wand im wart von rehter liebe weder wol noch we.
Page 413 - Parz. 827, 19 swes leben sich so verendet, daz got niht wirt gepfendet der sele durch des libes schulde, und der doch der werlde hulde behalten kan mit werdekeit, daz ist ein nütziu arbeit.
Page 277 - ... wer gap im daz sunder ougen, deiz si zaller zit mac sehen? Welt ir wizzen waz diu ougen sin, da mit ich si sihe dur elliu lant? ez sint die gedanke des herzen min: da mite sihe ich dur müre und ouch dur want.
Page 294 - Ist ab daz ichs niene gebiute, so verliuse ich mine saelde an ime und verfluochent mich die liute, daz ich al der werlte ir vröide nime.

Bibliographic information