Mittheilungen der Kaiserl. königl. central-commission zur erforschung und erhaltung der baudenkmale ...: Neue folge. 1864, Volume 9

Front Cover
Karl Lind, Max Dvořák, Karl Weiss, Anton Ritter von Perger, Maximilian Bauer, Wilhelm Kubitschek, Alois Riegl
K.K. Hof- und staatsdruckerei, 1864 - Art
 

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Other editions - View all

Popular passages

Page lxxiv - SHARPE (S.) The History of Egypt, from the Earliest Times till the Conquest by the Arabs, AD 640.
Page 231 - Quarum presbyteri, quia die ipsa propter plebem sibi creditam nobiscum convenire non possunt; idcirco fermentum a nobis confectum per acolitos accipiunt, ut se a nostra communione, maxime ilia die, non judicent separates. Quod per paroechias fieri debere non puto; quia nee longe portanda sunt sacramenta...
Page 225 - Illorum eniin victoriae, quorum et pugnae; eorum vero pugnae, quorum et sanguis. Sed et interim sub altari martyrum animae placidum quiescunt et fiducia ultionis patientiam pascunt et indutae stolis candidam claritatis usurpant, donee et alii consortium illorum gloriae impleant".
Page 177 - Die Bilder der Hedwigslegende nach einer Handschrift vom Jahre 1353 in der Bibliothek der PP Piaristen zu Schlackenwerth.
Page 11 - Antequam dicatur: per quem haec, omnia, domine, semper bona creas, levantur de ampullis, quas off'erunt populi, et benedicit tarn Dominus Papa, quam omnes Presbyteri.
Page xxix - Anciens vêtements sacerdotaux et anciens tissus conservés en France; par Charles de Linas.
Page 154 - ... ehrlich und ohne Gefährde bestellt sei, oder wenn eine fremde Person Siegel oder Petschaft zu graben begehrte, so musste dies dem Bürgermeister angezeigt werden. Die gestochenen Siegel wurden bei dem Magistrate in einem eigenen Buche verzeichnet. 1 Es geschah auf zweifache Art: entweder wurde an der Stelle, wo das Siegel angebracht werden sollte, in das Pergament ein Kreuzschnitt gemacht, die Ecken umgebogen und das warme Wachs darauf gelegt; durch die Gewalt des Druckes drang ein Theil des...
Page xxiii - Die Idee des Schönen in ihrer Entwickelung bei den Alten bis in unsere Tage. Berl., 1863 ; 2.
Page 151 - ... Missbrauche der vorhandenen markgräflichen und Privatstampiglien zu begegnen, wurde schon ihre Anfertigung unter ein Gesetz gestellt und eigene Strafen auf ihre Fälschung gesetzt. Wenn in Wien eine fremde Person Siegel oder Petschaft zu graben begehrte, so musste dies nach einer Polizeiordnung von 1527 dem Bürgermeister angezeigt werden, und die gestochenen Siegel wurden bei dem Magistrate in einem eigenen Buche verzeichnet.3) Nach dem Brünner Rechte wurde ein Fälscher von Siegel und Urkunden...

Bibliographic information