Pope's einfluss auf Byron's jugenddichtungen ...

Front Cover
E. Karras, 1877 - 29 pages

From inside the book

What people are saying - Write a review

We haven't found any reviews in the usual places.

Selected pages

Other editions - View all

Common terms and phrases

Popular passages

Page 21 - Tho' learn'd, well-bred ; and tho' well-bred, sincere, Modestly bold, and humanly severe : Who to a friend his faults can freely show, And .gladly praise the merit of a foe?
Page 20 - Shares with his lord the pleasure and the pride. Is thine alone the seed that strews the plain? The birds of heaven shall vindicate their grain.
Page 19 - Is it for thee the lark ascends and sings? Joy tunes his voice, joy elevates his wings. Is it for thee the linnet pours his throat ? Loves of his own and raptures swell the note.
Page 20 - Unhappy White !" while life was in its spring, And thy young Muse just waved her joyous wing, The spoiler came ; and all thy promise fair Has sought the gvave, to sleep for ever there. Oh ! what a noble heart was here undone, When Science 'self destroy'd her favourite son!
Page 20 - Is it for thee the linnet pours his throat? Loves of his own and raptures swell the note. The bounding steed you pompously bestride Shares with his lord the pleasure and the pride.
Page 28 - Verehrung für denjenigen verringern, der der gröste moraldichter aller zeiten, aller himmelsstriche, aller geflihle und phasen menschlicher existenz gewesen ist. Das entzücken meines Jünglingsalters, das Studium meiner mannesjahre, wird er (falls es mir vergönnt ist, es zu erreichen) der trost meines greisenalters sein. Seine dichtungen sind ein buch des lebens. Ohne religion zu predigen und doch auch ohne sie zu vernachlässigen, hat er alles, was ein grosser und guter mann an moralischer Weisheit...
Page 28 - Weisheit auffinden kann, zusammengestellt und in vollendeter vschönheit zur darstellung gebracht Solch ein poet von tausend jähren war Pope, und tausend jähre werden dahinrollen, bis ein zweiter in unserer litteratur erwartet werden darf. Aber sie kann sie entbehren: er ist selbst eine litteratur! In einem briefe aus demselben monate findet sich noch folgende stelle: 'Ich will mehr phantasie in zwanzig zeilen von Pope, als in irgend einem gleich langen citate aus englischer poesie zeigen, und...
Page 27 - ... zu erreichen, ja zu übertreffen behaupten. — Kein schlechteres zeichen für den geschmack einer zeit als die herabsetzung Pope's. — Er ist der moraldichter aller civilisation und als solcher, hoffen wir, eines tages der nationaldichter der menschheit. Er ist der einzige dichter, der nie anstössig wird, dem seine tadellosigkeit sogar zum vorwurf gemacht wurde.
Page 1 - Jugendschriften — bewust oder unbewust — grossenteils nachahmungen heimischer und ausländischer klassiker lieferte. Die kritik unserer zeit hat längst aufgehört, derlei nachahmungen einem dichter vorzuwerfen, wenn er nur später bewies, dass er auch originelles und schönes schaffen könne. Besonders die alten sind es, deren Studium in der neuzeit bereits soweit in fleisch und blut der denkenden menschheit übergegangen ist, dass nachbildungen derselben kaum mehr als solche empfunden werden....
Page 5 - Ihre kritische beleuchtung gehört nicht in dieses kapitel, nur ihrer Schicksale sei hier kurz gedacht. Sie datiert ihrem ganzen umfange nach — wenn wir dem autor glauben schenken wollen — von einem tage, dem 12. März 1811 und zwar aus dem Capuchin convent in Athen.

Bibliographic information